Regionalvorstände

Region Nord: Andrea Bilitewski 

ist Partnerin im Unternehmensbereich M&A Tax bei der Deloitte &Touche GmbH am Standort Hamburg. Zuvor war sie von 1996  an als Leiterin des Fachbereichs Umwandlungs- und Transaktionsberatung sowie als Leiterin der Grundsatzabteilung bei BDO AG in Hamburg tätig. Die Diplom-Finanzwirtin und -Kauffrau ist Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin und befasst sich unter anderem mit der Entwicklung und Umsetzung von steueroptimierten Konzepten zur Umstrukturierung von Unternehmensgruppen, der Begleitung von Unternehmenskäufen/-verkäufen, der steueroptimalen Ausgestaltung von Finanzierungsstrukturen sowie Tax Due Diligence und der internationalen Steueroptimierung für Unternehmensgruppen.
Von 2011 bis 2013 übte sie eine Vorlesungstätigkeit an der International School of Management in Hamburg im Fach "Internationales Steuerrecht" aus und ist weiterhin regelmäßig Referentin bei gewerblichen Seminaranbietern sowie Gastvorlesungen an Hochschulen. Sie ist Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen sowie im Steuerausschuss der Handelskammer Hamburg, Aufsichtsratsvorsitzende einer nicht börsennotierten AG und Mitglied des Vorstands des Osteuropavereins e.V..

Region Nord: Prof. Dr. Marcus Bysikiewicz 

bekleidet Aufsichtsratsmandate bei der Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH und der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Prof. Dr. Bysikiewicz ist Vizepräsident für Hochschulentwicklung und Digitalisierung der Bildung sowie Professor für Finance und Accounting an der Europäischen Fernhochschule Hamburg. Zudem ist er seit vielen Jahren als Berater und Dozent im Finance- und Corporate Governance-Bereich tätig. Zuvor war Prof. Dr. Bysikiewicz mehrere Jahre im Bereich Corporate Finance für internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaften wie die KPMG AG tätig.


Region Nordbayern: Daniela Bock MBA 

ist mehrfache Gründerin und seit vielen Jahren Unternehmerin in der Bau- und Immobilienbranche, wo sie auch ihre Aufsichtsratsmandate hat. Seit einigen Jahren ist sie auch im internationalen Handel aktiv.
Sie hat erst Landschaftsarchitektur und danach Wirtschaftswissenschaften an der TU München und der FAU Erlangen-Nürnberg studiert, ist also Ingenieurin, Architektin und MBA in General Management. In diesen Fächern hatte sie auch mehrere Lehraufträge an bayerischen Hochschulen inne, hält Vorträge und veröffentlicht Beiträge in Fachzeitschriften, Rundfunk und Fernsehen.
Frau Bock ist in der Metropolregion Nürnberg durch Verbands-, Vereins- und Charity-Aktivitäten bestens vernetzt und in Politik, Medien und Branche weit bekannt. Als Regional-vorstand der FEA in Nordbayern liegt es ihr v.a. am Herzen, den hiesigen Mittelstand mit zukunftsorientierten Beiträgen strategisch zu unterstützen.
Der Bedeutung der Metropolregion entsprechend, nimmt Daniela Bock ihr Amt zusammen mit ihrem Regionalvorstandskollegen Klaus-H. Stein wahr.

Region Nordbayern: Klaus-H. Stein 

Klaus-H. Stein ist selbstständiger Unternehmensberater und erfahren mit Aufsichtsrats-, Beirats- und Verwaltungsratsmandaten in Deutschland und in der Schweiz.
Zuvor war er  CFO und kaufmännischer Geschäftsführer mittelständisch geprägter Großunternehmen in der ITK-Branche. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften beschäftigte er sich bereits frühzeitig mit Steuerungssystemen für Unternehmen und den Kommunikationsbeziehungen zwischen den Kontrollorganen und der Unternehmensführung von Kapitalgesellschaften.
In seiner heutigen Funktion liegen seine Tätigkeitsschwerpunkte in Pre- und Post-Merger-Projekten, Geschäftsfeldentwicklungen, in der Konzipierung, Realisierung und Einführung von geschäftszweck-optimierten Steuerungssystemen und in der effizienten und zeitnahen Aufstellung von Jahresabschlüssen. Zu seinen Mandanten gehören renditeorientierte Unternehmen, Körperschaften des öffentlichen Rechts und gemeinnützige Stiftungen, vorwiegend in den Branchen ITK, Gesundheits-wesen, Forschung und Bauwesen. Daneben ist er Dozent an der Hochschule Esslingen und der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm für externes Rechnungswesen sowie Kosten- und Leistungsrechnung.
In seiner Funktion als Regionalvorstand Nordbayern liegt sein Schwerpunkt v.a. darin, den Finanzexperten und FEA-Mitgliedern ein Forum für den Gedankenaustausch in Aufsichtsrats- und Beiratsfunktionen zu bieten und die Gremienarbeit der Mittelstandsunternehmen in der Metropolregion Nürnberg zu stärken.
Der Bedeutung der Metropolregion entsprechend, nimmt Klaus-H. Stein sein Amt zusammen mit seiner Regionalvorstandskollegin Daniela Bock wahr.


Region Ost: Daniela Mattheus 

ist seit Juli 2012 Executive Director bei EY und leitet die Corporate Governance Board Services in Deutschland, Österreich und Schweiz. In dieser Funktion berät sie Vorstände und Aufsichtsräte und ist verantwortlich für die Information- und Netzwerkplattform EY Governance Matters.

Daniela Mattheus studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Marburg/Heidelberg und absolvierte ihr zweites juristisches Staatsexamen am OLG Zweibrücken. Sie war langjährige wissenschaftliche Assistentin am Institut für deutsches und europäisches
Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht bei Professor Dr. Dr. h.c. mult. Peter Hommelhoff. Vor ihrem Einstieg bei EY arbeitete sie mehrere Jahre in leitender Beratungsfunktion zum gleichen Thema bei einer anderen Big4-Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Neben ihrer Tätigkeit bei EY ist sie Lehrbeauftragte der Freien Universität Berlin, Dozentin verschiedener Executive Education Programme und Autorin zahlreicher Veröffentlichungen.


Region Süd: Dr. Reiner Meisinger 

ist erfahrener Aufsichtsrat und Hochschuldozent mit über 25 jähriger Berufserfahrung. Zuletzt war er als Bereichsvorstand einer deutschen Großbank für einen Großteil der Financefunktion zuständig. Er ist ausgewiesener Bankenexperte und unabhängiger Finanzexperte i.S. § 100 Abs. 5 AktG und DCGK sowie Steuerberater. Er hat aufgrund seiner langjährigen Verantwortung für das Beteiligungsportfolio der Bank fundierte Kenntnisse in diversen Branchen. Durch seine Ausbildung als Wirtschaftsmediator bringt er ergänzend besondere Kompetenzen für Aufsichtsrats-/Beiratsmandate im mittelständischen Umfeld mit. 


Region Süd-West: Holger Baierl

Seit über 20 Jahren ist Holger Baierl als Wirtschaftsprüfer insb. für mittelständische Unternehmen verschiedenster Branchen und Rechtsformen tätig. Nach 17 Jahren Mitarbeit in zwei großen WP-Gesellschaften, davon 6 Jahre als Partner, betreut er nun Mandate aus der Technologieregion Karlsruhe und Baden auf den Gebieten der Prüfung, der prüfungsnahen sowie der betriebswirtschaftlichen Beratung. Als einer von vier Gesellschaftern und Geschäftsführern der WKS-GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist Holger Baierl zudem tätig als Dozent in der Fachausbildung des WP-Berufstands, als Mitautor des Beck'schen Handbuchs der Rechnungslegung sowie als Fachautor für die Europäische Fernhochschule Hamburg.


Region West: Prof. Dr. Ruhwedel 

ist Wissenschaftlicher Leiter des KCU KompetenzCentrum für Unternehmensführung & Corporate Governance und Professor für Strategisches Management und Organisation an der FOM Hochschule in Duisburg. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Corporate Governance. Insbesondere beschäftigt er sich mit Fragen der Zusammensetzung und Tätigkeit von Aufsichtsräten.  Vor seiner Berufung an die FOM Hochschule im Jahr 2011 war er über zehn Jahre als Unternehmensberater tätig, zuletzt als Partner einer international führenden Managementberatung. 
Neben seiner Tätigkeit als Hochschullehrer ist Peter Ruhwedel Gründer und Gesellschafter des DIEP - Deutsches Institut für Effizienzprüfung GmbH – der ersten Beratungsgesellschaft in Deutschland, die ausschließlich Effizienzprüfungen von Aufsichtsorganen durchführt – sowie Mitglied im Aufsichtsorgan-Rating der GBB Rating Gesellschaft für Bonitätsbeurteilung mbH im Prüfungsverband deutscher Banken.


Region Rhein-Main: Evelyne Freitag 

Evelyne Freitag trägt als Mitglied der Geschäftsführung und CFO der Region Deutschland-Schweiz-Österreich beim Pharmahersteller Sanofi die Verantwortung für 10.000 Mitarbeiter und 5 Mrd. € Umsatz. Sie ist außerdem Aufsichtsratsvorsitzende des Technologie-Konzerns euromicron AG.
Freitag begann ihre Karriere nach dem BWL-Studium 1989 bei Kraft Foods und im Daimler-Konzern, wo sie in verschiedenen Finanzpositionen an innovativen Geschäftsmodellen wie etwa der Neuentwicklung des SMART Automobil- und Mobilitätskonzepts mitwirkte. 1998 wechselte sie zum Markenhersteller Pentland und leitete dort die kaufmännischen Bereiche. Anschließend war sie sieben Jahre Vice President Finance & Supply Chain des Pharmakonzerns Pfizer tätig. Zwischendurch beriet sie als Geschäftsführerin der gemeinnützigen Hertie-Stiftung zahlreiche Organisationen bei der Implementierung einer familienbewussten Personalpolitik. Zuletzt war Freitag sechs Jahre Geschäftsführerin und CFO für die DACH-Region des Reifenherstellers Goodyear Dunlop und anschließend für die Business Transformation der EMEA Region zuständig. 

Region Rhein-Main: Angela Hornberg 

Die gebürtige Mailänderin, Volkswirtin und frühere Investmentbankerin in Frankfurt, Berlin und London ist seit 2002 Inhaberin und Geschäftsführerin von Advance Human Capital, einer der in Deutschland führenden Personalberatungen im Bereich Financial Services. Außerdem arbeitet sie als zertifizierte Trainerin und Coach für Führungskräfte in Fragen beruflicher Entwicklung, strategischer Entscheidungen, Positionierung sowie Outplacement. Sie hat Interkulturelle Kommunikation an der Frankfurter Fachhochschule unterrichtet, ist Gastrednerin bei Podiumsdiskussionen, Konferenzen, Workshops, gefragte Publizistin und Opinion maker.
Für Diversity und Chancengleichheit macht sich Angela Hornberg auch ehrenamtlich stark: sie ist Beirat bei InterGREATer e.V., Mitglied beim Bund Deutscher Juristinnen, Fördermitglied bei BPW - Business and Professional Women und anderen Non-Profit-Organisationen.