Daniela Mattheus

Präsidentin


ist Rechtsanwältin und studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Marburg und Heidelberg. Sie absolvierte ihr zweites juristisches Staatsexamen in Rheinland-Pfalz. Sie begann ihre berufliche Laufbahn als geschäftsführende Assistentin am Institut für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. 2003 trat sie bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG ein und war dort für den Aufbau und die Leitung des KPMG’s Audit Committee Institute e.V. sowie für die Etablierung der Corporate Governance Board Services verantwortlich. 2012 wechselte Daniela Mattheus zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY; sie wurde dort verantwortliche Partnerin für die Corporate Governance Board Services in Germany, Switzerland, Austria (GSA) sowie in Europa, Middle East, Africa, Indien (EMEIA). Zugleich war sie EY‘s Center for Board Matters Leader in GSA und EMEIA. Heute ist Daniela Mattheus stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats und Vorsitzende des Prüfungs- und Compliance-Ausschusses bei „Die Autobahn GmbH des Bundes“ und berät als Rechtsanwältin und unabhängige Beraterin weiterhin Aufsichtsräte und Vorstände mittelständischer und kapitalmarktorientierter Unternehmen, Gesellschaften mit öffentlicher Beteiligung und Finanzinstitute in Fragen der Corporate Governance, der Compliance und des Risikomanagements sowie zur Corporate Social Responsibility. Sie ist Autorin zahlreicher Fachbeiträge und Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen, u.a. am Center for Corporate Governance der Handelshochschule Leipzig, der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und der Frankfurt School of Finance and Management.

Doreen Nowotne

Vizepräsidentin


ist unabhängige Unternehmensberaterin. Nach dem Abschluss Ihres Studiums als Diplom-Kauffrau begann sie 1996 bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen in München. Danach wechselte sie ins Private Equity Geschäft, wo sie insgesamt 13 Jahre bei BC Partners und UBS Capital auf der Investorenseite für die Akquisition, Entwicklung und Verkauf von Beteiligungsunternehmen zuständig war. In den Jahren 2013 und 2014 war sie Mitglied der Geschäftsleitung und Beraterin der Gesellschafter der VAT Vakuumventile AG, einem weltweit tätigen Technologieunternehmen in der Schweiz. Doreen Nowotne unterstützt Unternehmen wie Investoren schwerpunktmäßig auf den Gebieten Mergers & Acquisitions, Corporate Development, Finanzen und Corporate Governance. Sie ist Mitglied im Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss der Brenntag AG und Jenoptik AG.

Ulrich Beck

Schatzmeister


ist unabhängiges Mitglied des Board of Directors bei Rovsing A/S, einem börsennotierten mittelständischen Raumfahrtunternehmen in der Nähe von Kopenhagen. Er sitzt ebenso im Vorstand von Access e.V., eines mittelständischen Forschungsinstituts für Materialwissenschaften und Technologietransfer in Aachen. Herr Beck ist seit vielen Jahren in der Luft- Raumfahrtindustrie bei Airbus und Airbus Defence and Space tätig, u.a. als CFO für eine Landesgesellschaft, zuletzt als Vice President im Finanzbereich. Dabei verantwortet er insbesondere finanzielle und vertragliche Themen mit öffentlichen Auftraggebern und ist in verschiedenen Ausschüssen für Industrieverbände in Deutschland und Europa aktiv.

Magnus Höfer


ist Partner bei Steinbeis Mergers & Acquisitions und geschäftsführender Gesellschafter der GMH-Ventures. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität in Wien begann Höfer zunächst als Strategieberater bei der Contrast (heute EY-Parthenon) und wechselte dann zu Celesio (McKesson), wo er verschiedene Führungspositionen im internationalen Kontext inne hatte. Als Geschäftsführer bei GEHE in Stuttgart, CEO bei Kwizda in Wien und als CEO der UTA bei Frankfurt verfügt Höfer über branchenübergreifende Geschäftsführungserfahrung in konzern- wie familiengeführten Unternehmen. Aktuell berät Höfer mittelständische Unternehmen bei Zu- und Verkäufen sowie bei der Konzeption und Umsetzung von Buy-&-Build-Konzepten, Transformationsprogrammen und Restrukturierungen. Darüber hinaus ist er stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats bei Experience One AG, einer in Berlin, Frankfurt und Stuttgart ansässigen Digitalagentur sowie Board Advisor bei verschiedenen Unternehmen und Startups. Zuvor war Herr Höfer u.a. Aufsichtsratsvorsitzender der Nikosax A/S und Beirat der Mercedes-Servicecard GmbH & Co KG.

Dr. Frank M. Hülsberg


ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Nach dem Abschluss als Diplom-Ökonom begann er 1991 bei Arthur Andersen in Köln. 1995-1997 war er als Abteilungsleiter M&A in der Melitta Holding tätig. 1997 kehrte er zu Andersen zurück, wo er bis zu seinem Wechsel zu Deloitte im Jahre 2001 tätig war. 2008 übernahm Frank M. Hülsberg die Leitung des Bereichs Forensic bei KPMG und später dann die Leitung des Gesamtbereichs Risk & Compliance. Seit 2014 ist er als Senior Partner bei Warth & Klein Grant Thornton für den Bereich Governance, Risk & Compliance verantwortlich. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in der Beratung von Aufsichtsräten und Vorständen zu deren Sorgfaltspflichten, aktienrechtlichen Sonderuntersuchungen, in der Prävention und Aufdeckung von Wirtschaftskriminalität, Compliance Management-Systemen, Internen Kontrollsystemen und Risikomanagement-Systemen. Frank Hülsberg ist in zahlreichen Gremien zu diesen Themen vertreten, u. a. im Arbeitskreis „Externe und Interne Überwachung der Unternehmung“ der Schmalenbach-Gesellschaft und als Vorstand des Verbands für Sicherheit in der Wirtschaft NW e.V.

Prof. Dr. Simone Zeuchner


ist gelernte Bankkauffrau und hat in Deutschland Wirtschaftswissenschaft und in Frankreich Europäisches Management studiert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung und im Wissenschaftszentrum NRW tätig. Danach sammelte sie über zwanzig Jahre operative Berufserfahrung, davon fünfzehn Jahre in Leitungsfunktionen internationaler Konzerne. Vom großen, familiengeführten Mittelstand über MDAX Unternehmen bis hin zum DAX30 Konzern hat sie schwerpunktmäßig die Themen Strategie, Change Management, Post Merger Integrationen, alle Facetten der Unternehmensfinanzierung, Restrukturierungsprojekte und Corporate Governance bearbeitet, bevor sie sich auf die Aufsichts- und Beiratstätigkeit spezialisiert hat. Simone Zeuchner ist heute Professorin für Wirtschaftswissenschaften und Organisation an der Hochschule Esslingen und hat selbst mehrere Aufsichts- und Stiftungsratsmandate inne. Unter anderem ist sie Aufsichtsratsvorsitzende der Seeburger AG. In professionellen Seminaren bereitet sie zukünftige Aufsichtsräte auf die erstmalige Mandatsübernahme in Gremien vor.